Newsletter

communication matters im Home Office

Das ganze Land – das heißt eigentlich die ganze Welt – befindet sich derzeit im Ausnahmezustand. Social Distancing ist das Gebot der Stunde und das bedeutet in unserem Fall: Ab ins Home Office!
Dass wir unsere Büros in die Wohnzimmer, Küchen und Gäste-/Arbeitszimmer verlegt haben heißt aber nicht, dass wir liebgewonnene Routinen aufgeben:

1. Das Montagsfrühstück
Die Arbeitswoche beginnt auch jetzt mit dem Montagsfrühstück – mit dem kleinen Unterschied, dass sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zurzeit nicht am Küchentisch in der Kolschitzkygasse versammeln, sondern vor dem PC in den eigenen vier Wänden.

2. Stilsicher an die Arbeit
Nur weil wir derzeit nicht unter Leute müssen um ins Büro zu kommen und niemand besonderen Wert darauf legt, wie wir angezogen sind, heißt nicht, dass wir uns im Home Office gehen lassen. Unser Kollege Theo zeigt vor, wie man Stil und Komfort vereint.

3. Teamwork
Ohne Kolleginnen und Kollegen kann es schon einmal einsam werden im Home Office. Lila, Mia, Nala und Agenturhund Brownie leisten ihren Besitzerinnen gerne Gesellschaft – ihre Gegenwart wirkt aber zugegebenermaßen nicht immer produktivitätsfördernd…

4. Das heilige Mittagessen
Wenn wir dieser Tage schon nicht gemeinsam zu Mittag essen dürfen – eine besonders liebgewonnene Routine in der Agentur – so tun wir dies wenigstens in der Sonne sitzend am eigenen Balkon. Auch nicht schlecht!

5. Der Nachmittagskaffee
Zum Glück gibt es nicht nur in der Kolschitzkygasse Kaffee – so muss unsere Kollegin Evi auch im Home Office nicht auf ihren nachmittäglichen Milchkaffee verzichten.

6. Das After-Work-Workout
Da zurzeit sämtliche Sportclubs in Wien geschlossen sind, wird das Home Office abends zum Home Gym. Das Internet bietet zum Glück eine unendliche Vielfalt an Trainingseinheiten, die man auf der eigenen Gymnastikmatte zuhause absolvieren kann. In diesem Sinne: Bleiben Sie fit und gesund!




Alle Leistungsbereiche

Auf einen Blick