Newsletter

Ein Jahr bei communication matters

Ein Jahr ist es her seit Anna Jonas Teil unseres Public-Affairs-Teams wurde, welches sie seither mit ihrer Expertise, ihrem Engagement und einer großen Portion Schmäh bereichert. Im Wordrap lässt Anna das vergangene Jahr in aller Kürze Revue passieren.


Mein Fazit nach einem Jahr bei communication matters:
Ein nicht unbekanntes Video, das in Ibiza gedreht wurde, hat die politische Landschaft Österreichs über Nacht auf den Kopf gestellt – es war daher ein besonders spannendes Jahr, um als Public-Affairs-Beraterin bei communication matters anzufangen. Für den Einstieg ins Agenturleben und die Zusammenarbeit in so turbulenten Zeiten hätte ich mir kein besseres Team wünschen können.

An meiner Arbeit bei communication matters schätze ich am meisten:
Die ständige Abwechslung und Herausforderung. Besonders aber unser Team.

Das esse ich am communication matters-Mittagstisch am liebsten:
Gebackenen Camembert.

Diesen Politiker/diese Politikerin sollte man im kommenden Jahr im Auge behalten: Alma Zadić, die sich sowohl mit Herausforderungen in der österreichischen Justiz als auch mit gesellschaftlichen Spannungen konfrontiert sieht.

Diese politischen Entwicklungen sollte man in diesem Jahr genau beobachten: Zunächst mit Sicherheit die Budgetdebatte, die zeigen wird, inwieweit die Regierung ihrem angekündigten Koalitionsprogramm nachgehen und wo ihre Schwerpunkte liegen werden. Darüber hinaus jegliche Initiativen der Bundesregierung und des Nationalrats in den Bereichen Justiz, Digitalisierung und Klimawandel.

Dieses Jahr freue ich mich politisch vor allem auf… die Wien-Wahlen, die sowohl Feedback für die Landes-, als auch bereits für die Bundespolitik abbilden wird.




Alle Leistungsbereiche

Auf einen Blick